Der Verein


Die Original Kasseler Musikanten

Zahlen, Daten, Fakten (Stand 2016)

  • über 400 Vereinsmitglieder
  • 64 Musiker im Stammorchester
  • 45 Musiker bei „Auftakt 07“
  • 20 Musiker im Jugendorchester

OKM – Der Verein für die ganze Familie

Die Original Kasseler Musikanten 1974 e.V. (OKM) wurden vor über 40 Jahren von jungen, begeisterten Nachwuchsmusikanten aus Kassel gegründet und haben sich bis heute zu einem der größten Vereine in Biebergemünd entwickelt, der aus der Freizeit- und Kulturlandschaft der Gemeinde Biebergemünd und des Main-Kinzig-Kreises nicht mehr wegzudenken ist. Mit musikalischen Angeboten für jede Altersgruppe verfolgt der Verein ein Leitmotiv:

Der Verein für die ganze Familie“

Dass dieses Vereinscredo nicht nur auf dem Papier besteht, sondern aktiv gelebt wird, zeigt die Vielfalt der musikalischen Angebote für jede Altersstufe und jeden Leistungsstand sowie die außermusikalischen Aktivitäten und Gesellschaftsangebote. Der Verein steht aktuell unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Ferdinand Schmitt, der dieses Amt bereits seit 1981 begleitet.

Das musikalische Aushängeschild der OKM ist seit jeher das Stammorchester mit seinen über 60 Musikerinnen und Musikern, das den Verein seit der Gründungszeit bei unzähligen Anlässen musikalisch repräsentiert hat. Das Orchester steht seit 1996 unter der Leitung des Dirigenten Uli Staab, der bereits seit 1981 als Tenorhornist und Tubist bei den OKM aktiv ist und somit als „Eigengewächs“ ein Paradebeispiel der kontinuierlichen und gezielten Jugendarbeit im Verein ist.

Während der „Festzeltsaison“ beweist die Stammkapelle immer wieder aufs Neue ihre Klasse in der traditionellen Blasmusik, aber auch in Musikstilen wie dem Schlager oder moderner Unterhaltungsmusik. Dass hiermit das musikalische Spektrum der OKM lange nicht abgedeckt ist, zeigt das traditionelle OKM-Jahreskonzert. In aller Regelmäßigkeit beweisen die Musikerinnen und Musiker des Stammorchesters hierbei, dass sie sich auch im Fahrwasser der klassischen Musik sowie der Rockmusik und anderen Genres bestens zurechtfinden und warten mit exzellenten Leistungen auf.

Ein weiterer fester Bestandteil sind die in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Auslands-Konzertreisen der OKM-Stammkapelle, die die Musikanten u.a. nach Antwerpen/Belgien, Corvara/Italien, Filzmoos/Österreich, Zbiroh/Tschechien und St. Etienne-du-Bois/Frankreich führten. Zudem zählen Teilnahmen am Bundesmusikfest (Friedrichshafen 2001 und Würzburg 2007) und am Hessentagsumzug (Bürstadt 1981, Wächtersbach 1982, Lauterbach 1983, Gelnhausen 1996 und Langenselbold 2009) zu den absoluten Höhepunkten.

Des Weiteren stehen noch Auftritte bei kirchlichen Anlässen, Firmenjubiläen, Ständchen bei runden Geburtstagen oder Ehejubiläen von Mitgliedern sowie die Teilnahme an Faschingsumzügen auf dem Programm des OKM-Stammorchesters.

Seit Bestehen der Original Kasseler Musikanten wird ein wesentlicher Grundsatz befolgt:

„Unsere Jugend ist unsere Zukunft

Getreu diesem Motto werden seither junge Menschen an allen Instrumentengattungen eines modernen Blasorchesters durch qualifizierte und nette Lehrer ausgebildet. Um die erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse allerdings auch in der Gemeinschaft anzuwenden und weiterzuentwickeln wurde im Jahre 1993, unter der Federführung des damaligen Jugendleiters Ralf Waidner, das Jugendorchester der OKM ins Leben gerufen, welches unter der Leitung des Dirigenten und Ausbilders für Blechblasinstrumente Jaroslav Zakoucky stand.

Dirigent unseres Musiknachwuchses ist Philipp Schum, ebenfalls ein Eigengewächs der OKM. Neben Auftritten auf Jugendorchestertreffen, dem Jahreskonzert und der Nachkirb stehen auch Termine auf Weihnachtsmärkten oder Seniorennachmittagen auf dem Terminplan der Nachwuchsmusikanten.

Da eine gründliche und qualifizierte Ausbildung von Kindern und Jugendlichen die Basis eines jeden musiktreibenden Vereins ist, wurde die Nachwuchsförderung der OKM im Jahre 1995 um ein weiteres Element erweitert. Im Rahmen der musikalischen Früherziehung werden seitdem Kurse in unseren Blockflötengruppen angeboten. Hierbei werden Kinder im Vor- bzw. Grundschulalter behutsam an die Welt der Musik herangeführt und lernen in der Gruppe, unter der Leitung von Andrea Schüch und Daniela Appel, nach und nach das Notenlesen sowie das gemeinsame Blockflötenspiel. Dieses Kursangebot hat sich immer wieder als perfekter Einstieg in die Ausbildung erwiesen.

Natürlich besteht die Jugend- und Nachwuchsarbeit der Original Kasseler Musikanten nicht nur aus rein musikalischen Inhalten, eine aktive gemeinsame Freizeitgestaltung darf hierbei natürlich nicht fehlen. Die Jugendabteilung, um ihre Jugendleiter Jens Günther und Patrizia Nick, stellt Jahr für Jahr ein interessantes Freizeitprogramm mit Inhalten wie z.B. Ausflüge in Freizeitparks, Grill-Parties, Zeltlager, Schwimmbadbesuche und der „OKM-Nistkastenaktion“ zusammen.

Da die OKM ein Verein für die ganze Familie sind, dürfen natürlich auch die musikinteressierten Erwachsenen nicht zu kurz kommen. Dieser Umstand war im Sommer 2007 der Auslöser, unter dem Motto

„Musik kennt kein Alter – … vom ersten Ton an im Orchester“

eine Bläserklasse für Erwachsene anzubieten. Das Prinzip solcher Bläserklassen besteht darin, dass Erwachsene, die zum größten Teil keine musikalischen Vorkenntnisse besitzen, zusammen in der Gruppe das Spielen eines Instrumentes und gleichzeitig das Zusammenspiel im Orchester erlernen. Die OKM haben diese Form der musikalischen Ausbildung für Spätentschlossene und Quereinsteiger, die sich nach wie vor größter Resonanz erfreut, als einer der ersten Vereine im Main-Kinzig-Kreis ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit hat sich das Niveau des Orchesters „Auftakt ’07“, welches unter der Leitung des Dirigenten Simon Maiberger steht, stetig erhöht, sodass aktuell ein sehr guter Leistungsstand zu verzeichnen ist. Mittlerweile ist aus der einstigen Bläserklasse ein zweites Erwachsenenorchester entstanden.

Neben all diesen musikalischen Angeboten dürfen in einem gemeinnützigen Verein wie den Original Kasseler Musikanten 1974 e.V. entsprechende Freizeit- und Gesellschaftsaktivitäten nicht zu kurz kommen. Hierbei sind in erster Linie jährlich stattfindende Veranstaltungen wie die traditionelle Kässeler Nachkirb, der Kappenabend und der Osterbeat zu nennen, bei deren Organisation und Durchführung der Vorstand der OKM sich immer wieder auf die tatkräftige Unterstützung der passiven und aktiven Mitglieder verlassen kann. Weiterhin werden Tagesausflüge, Wanderungen, Bratfeste u.v.m. angeboten. Die Fußballmannschaft „OKM-Allstars“ gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Schoppenturnierteilnehmern und konnte den Titel bereits mehrfach gewinnen.